Martina Sochin-D'Elia

Martina Sochin-D'Elia, Dr.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

martina.sochin-delia@uzh.ch

Lebenslauf
Since January 2020: Research Associate (post-doc) at the Centre for Medical Humanities/Lehrstuhl für Medizingeschichte, Institute for Biomedical Ethics and History of Medicine, University of Zurich

Since 2019: Delegate for UNICEF Swiss and Liechtenstein

Since 2019: Member of the Scientific Advisory Board of the Liechtenstein Historical Lexicon

2011-2019: Research Associate (post-doc) at the Liechtenstein-Institute

2011: PhD in History, University of Fribourg. Doctoral thesis: «Man hat es doch hier mit Menschen zu tun!» Liechtenteins Umgang mit Fremden seit 1945

2012-2019: Member of the Foundation Board of the Liechtenstein National Museum

Since 2010: Lecturer at the University of Liechtenstein sporadically

2007-2011: PhD Project in History at the Liechtenstein-Institute

2007-2011: Editorial staff at the Swiss Journal of Religious and Cultural History

2007: Lizentiat in History, Media- and Masscommunication and Social Economics at the University of Fribourg

 

Forschungsinteressen
History of Medicine, Migration History, Women’s History, Contemporary History, Liechtenstein History

 

Publikationen

Monographien

„Man hat es doch hier mit Menschen zu tun!“ Liechtensteins Umgang mit Fremden seit 1945, Zürich 2012.

„Du Mägdlein höre!“ Das Höhere Töchterinstitut St. Elisabeth 1935–1994, Freiburg i. Ue. 2007.

Herausgeberschaften

Hüben & Drüben. Grenzüberschreitende Wirtschaft im mittleren Alpenraum. Zusammen mit Nicole Stadelmann und Peter Melichar, Innsbruck 2020.

Religiöse Grenzziehungen im öffentlichen Raum – Mechanismen und Strategien von Inklusion und Exklusion im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart 2012. Zusammen mit David Luginbühl, Franziska Metzger, Thomas Metzger, Elke Pahud de Mortanges.

Redaktion

Liechtenstein-Institut/Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein (Hg.), Geschichte erforschen – Geschichte vermitteln. Festschrift zum 75. Geburtstag von Peter Geiger und Rupert Quaderer, Bendern 2017. Zusammen mit Fabian Frommelt.

Artikel

„Eine gänzliche Verarmung steht bevor, wenn dieser isolierte Zustand nicht bald aufhört.“ Ein Kleinstaat auf dem Weg aus der wirtschaftlichen Isolation. Liechtenstein und seine Zollvertragspartner, in: David und Goliath. Die Anbindung des Grossherzogtums Luxemburg an den Deutschen Zollverein (1842–1918), Luxemburg 2019, S. 142-159.

Wirtschaftswohl gegen eigenstaatliche Souveränität. Der schweizerisch-liechtensteinische Zollanschlussvertrag von 1923, in: Christian Henrich-Franke/Claudia Hiepel/Guido Thiemeyer/Henning Türk (Hg.), Grenzüberschreitende institutionalisierte Zusammenarbeit von der Antike bis zur Gegenwart, Baden-Baden 2019, S. 301–326.

Doppelbürgerschaft und Demokratie. Schweizer Erfahrungen und Chancen für eine transnational verflochtene Welt, in: Stimme. Zeitschrift der Initiative Minderheiten. Staatsbürgerschaft, 111 (2019), S. 20–22. Zusammen mit Joachim Blatter.

Bürgerschaft und Demokratie in Zeiten transnationaler Migration. Hintergründe, Chancen und Risiken der Doppelbürgerschaft. Studie im Auftrag der Eidgenössischen Migrationskommission EKM, Bern 2018. Zusammen mit Joachim Blatter und Michael Buess.

„Ein Stück Schweiz namens Liechtenstein“ – Narrative der liechtensteinisch-schweizerischen Beziehungen anlässlich der Zollvertragsjubiläen, in: Didactica Historica. Schweizerische Zeitschrift für Geschichtsunterricht, 4/2018, Faire la Fête. Zwischen Gedenken und Umdeutung, S. 63-68.

„Unsere guten Beziehungen werden alle Veränderungen überleben“. Die liechtensteinisch-schweizerischen Beziehungen im Spiegel der Zollvertragsjubiläen, in: Liechtenstein-Institut/Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein (Hg.), Geschichte erforschen – Geschichte vermitteln. Festschrift zum 75. Geburtstag von Peter Geiger und Rupert Quaderer, Bendern 2017, S. 249–272.

Zur Matura ins Ausland – Liechtensteins langer Weg zu höherer Schulbildung, in: „Wer Bescheid weiss, ist bescheiden“. Festschrift zum 90. Geburtstag von Georg Malin, Bendern 2017, S. 387–400.

Liechtenstein. Migration früher und heute, in: Peter Melichar/Andreas Rudigier/Gerhard Wanner (Hg.), Wanderungen. Migration in Vorarlberg, Liechtenstein und in der Ostschweiz zwischen 1700 und 2000, Wien 2016, S. 175–189.

The „Institute St. Elisabeth“ as a place of conservation and encouragement of a catholic identity for the female youth of Liechtenstein, in: Urs Altermatt/Jan de Maeyer/Franziska Metzger (Hg.), Religious Institutes and Catholic Culture in 19th and 20th Century Europe, Leuven 2014, 75–84.

„Der Mann ist das Haupt der Familie, die Frau das Herz“ – Die katholische Vorbereitung auf das Leben als Frau, in: Ariadne, Heft 63: Haus und Hof. Geschlechterdiskurse im „Reich der Frau“, 2013, 28–35.

Liechtensteinische Ausländerpolitik zwischen Wunschdenken und Wirklichkeit, in: Wilfried Marxer (Hg.), Migration. Fakten und Analysen zu Liechtenstein, Bendern 2012, 184–207.

Specific Challenges for Small States in the Protection of Refugees using the Example of Liechtenstein. Beitrag zum 62. AWR-Kongress vom 24. bis 26. September in Freising/D., in: AWR-Bulletin. Vierteljahresschrift für Flüchtlingsfragen 50 (59) (3/4), 249–256.

Emigration auf Staatsbeschluss. Mobile Frauen in der Geschichte Liechtensteins, in: Elena Taddei/Michael Müller/Robert Rebitsch (Hg.), Migration und Reisen. Mobilität in der Neuzeit, (=Innsbrucker Historische Studien, Bd. 28), Innsbruck 2012, 351–361.

Exklusion durch Religion. Vom Umgang mit „den Anderen“ in Liechtenstein im 20. Jahrhundert, in: David Luginbühl/Franziska Metzger/Thomas Metzger/Elke Pahud de Mortanges/Martina Sochin (Hg.), Religiöse Grenzziehungen im öffentlichen Raum – Mechanismen und Strategien von Inklusion und Exklusion im 19. Und 20. Jahrhundert, Stuttgart 2012, 231–243.

Protestantische und muslimische Zuwanderung in Liechtenstein seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Integration vor dem Hintergrund religiöser Pluralisierung, in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte, 102 (2008), 211–231.

Rezensionen

The Myth of the Perfect Pregnancy. A History of Miscarriage in America (Lara Freidenfelds), Oxford: Oxford University Press, 2020, in: sehepunkte 20 (2020), Nr. 5, URL: http://www.sehepunkte.de/2020/05/34211.html