Neue Termine Forschungskolloquium Frühjahressemester 2020

 

Achtung: Leider entfällt der bisherige erste Termin und wird am 18. März nachgeholt.

11.3. Felix Rietmann (Medical Humanities, Universität Fribourg): Narrating Infant
Experiences: Audiovisual Tools in the Clinic and around the Globe.

18.3. Manuel Merkofer (Lehrstuhl für Medizingeschichte, Universität Zürich):
Die Etablierung der Mikroneurochirurgie als Fallbeispiel medizinischer Innovation in
der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

25.3. Nadine Beck (Universität Marburg): Plug + play – eine kleine Geschichte des
Vibrators.

8.4. Benjamin Prinz (Bauhaus-Universität Weimar): Gummi, Stahl und
Rinderlunge: Materialgeschichten der medizinischen Blutaufbereitung im 20.
Jahrhundert.

22.4. Marion Schmidt (Institut für Ethik und Geschichte der Medizin,
Universität Göttingen):
Gehörlosigkeit als Beziehungsstörung. Die Arbeit des
Psychoanalytikers Aron Ronald Bodenheimer an der Zürcher Gehörlosenschule in
den 1960ern.

20.5. Tanja Hammel (Departement Geschichte, Universität Basel): Einblicke in eine Biographie von Mefloquin zur Prophylaxe und Therapie der Malaria, 1969 bis 2019.

 

Das Forschungskolloquium findet jeweils mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr am Lehrstuhl für Medizingeschichte (Winterthurerstrasse 30, 8006 Zürich) im Seminarraum WIH-E-01 statt.

In unserem Forschungskolloquium diskutieren wir auf Grundlage von pre-circulated papers vorrangig Projekte, die "work in progress" sind.

Programm Frühjahressemester 2020 (PDF, 66 KB)

Koordination: Mirjam Janett

Manuel Merkofer

News